Programm 06/07 Kuenstler pdf Partner
Kulturmanagment
 
Quartuor Harpège
 

quartuor harpège

Marie-Luce Challet
Nathalie Chatelain
Line Gaudard
Isabelle Martin-Achard

Harfenquartett
Vor 16 Jahren vereinigten sich an der Akademie in Lausanne vier preisgekrönte Musikerinnen zu einer Formation, die bis heute einzigartig in ganz Europa ist: zum Harfenquartett Harpège. Seitdem erweitert und vertieft das Ensemble das Repertoire für diese aussergewöhnliche Besetzung, welche nicht nur für die vier ausgebildeten Solistinnen sondern auch für Komponisten und Arrangeure eine besondere Herausforderung darstellt: Jede Harfe ist mechanisch sehr komplex, dennoch haben alle denselben Tonumfang. Soll beispielsweise eine Komposition für Streichquartett in ein Stück für vier Harfen umgearbeitet werden, kann die Partitur nicht einfach übertragen werden, sondern die Melodie muss von Harfe zu Harfe zirkulieren. Hierbei müssen alle vier Harfenistinnen mit grösstmöglicher Homogenität spielen, um ein einheitliches musikalisches Bild entstehen zu lassen – eine Herausforderung, welche Harpège gerne annimmt.
Seine musikalische Bandbreite, die von mittelalterlichen bis zu zeitgenössischen Werken reicht, stellt das Ensemble in zahlreichen Konzerten im In- und Ausland sowie auf zwei CD-Einspielungen unter Beweis. 1999 traten sie mit grossem Erfolg beim Welt Harfen Kongress in Prag auf.
 
Sonntag, 10. Dezember 2006, 17 Uhr
museum franz gertsch
Werke von Händel, Corelli, Albeniz, Tschaikowsky, Grieg, Debussy, u.a.
» mehr Informationen zum Konzert
 
© 2006 Gesine Otto Kulturmanagement · Impressum