Programm 06/07 Kuenstler pdf Partner
Kulturmanagment
 
Marcelo nisinman
winfried holzenkamp
giovanni barbato
 
im Rahmen der Burgdorfer Krimitage

Samstag, 4. November 2006, 20 Uhr
museum franz gertsch
Marcelo nisiNman trio
Giovanni Barbato Violine
Marcelo Nisinman Bandoneon
Winfried Holzenkamp Kontrabass
Tango for Bad People
Kaiser Wilhelm und Papst Benedikt waren sich 1914 einig: Der Tango sollte verboten werden! Der so zwielichtige Tanz war im von Einwanderern hoffnungslos überfüllten Buenos Aires Ende des 19. Jahrhunderts in einem Milieu von Arbeitslosigkeit, Kriminalität und gesellschaftlichen Spannungen entstanden. Er erzählt von den Sehnsüchten entwurzelter Immigranten, der Suche nach dem Glück und enttäuschten Hoffungen, zerstörten Existenzen und ausschweifendem Leben, den Gitarren- und Messerhelden der Vorstädte, schweren Jungs und leichten Mädchen, von Einsamkeit, Abwegen und dem Vergessen in der Musik … Tango for bad people. Der aus Buenos Aires stammende Marcelo Nisinman, Protegé des legendären Astor Piazzolla, holt mit seinem Trio die traditionellen Vorlagen in die Gegenwart und präsentiert Tango nuevo vom Feinsten.
CHF 25,- (Abo CHF 19,-) / Jugendliche bis 20 Jahre: CHF 20,- (Abo 15,-)
Aufführungsende ca. 21.20 Uhr
Für Konzertbesucher ermässigter Eintritt ins Museum (geöffnet bis 17 Uhr)!
» mehr Informationen zum Künstler / den Künstlern
 
© 2006 Gesine Otto Kulturmanagement · Impressum