Programm 06/07 Kuenstler pdf Partner
Kulturmanagment
 
ATSUKO SEKI
 
Sonntag, 1. Oktober 2006, 17 Uhr
museum franz gertsch
atsuko seki
Klavier
Domenico Scarlatti (1685-1757)
4 Sonaten
Joseph Haydn (1732-1809)
Sonate a-Moll Hob.XVI:20
Sonate C-Dur Hob.XVI:50
Felix Mendelsohn Bartholdy (1809-1847)
„Lieder ohne Worte“ op.62
Phantasie fis-Moll op.28
„Atsuko Seki ist eine große Klangmagierin; mit innigem Piano und sensiblen Nuancen kostet sie alle Verästelungen der Schubertschen Erfindungen aus, zaubert mit behänden Fingern das Spielerische und Tänzerische hervor und rundet ihre Darstellung zu berückender Klavierpoesie.“ – So äusserte sich die Presse zum Spiel der japanischen Gewinnerin des Internationalen Schubert-Wettbewerbs. Atsuko Seki versteht es, sich jeder Komposition sensibel zu nähern und sich diese auf ihre ganz persönliche Art zu eigen zu machen. Mit den oft poetischen Nuancen, die sie den Werken abgewinnt, und einer Gestaltung bis in die kleinsten Details hebt sich Atsuko Seki wohltuend von den Technikvirtuosen ihrer Zunft ab.
CHF 32,- (Abo CHF 24,-) / Jugendliche bis 20 Jahre: CHF 20,- (Abo 15,-)
Aufführungsende ca. 18.45 Uhr
Für Konzertbesucher ermässigter Eintritt ins Museum (geöffnet bis 17 Uhr)!
» mehr Informationen zum Künstler / den Künstlern
 
© 2006 Gesine Otto Kulturmanagement · Impressum